WhatsApp-Datenschutzerklärung

Aktuelles

Damit wir Ihnen unsere WhatsApp-Dienstleistungen zur Verfügung stellen können, benötigen wir von Ihnen personenbezogene Daten. Wenn Sie bereits ein Kundenkonto bei uns haben, greifen wir zusätzlich auf die bei uns gespeicherten Informationen zurück. Dadurch können wir Sie pharmazeutisch umfangreich und ganzheitlich beraten und Ihnen u.a. wichtige Hinweise zur Verträglichkeit von miteinander kombinierten Medikamenten geben. 
Ihre Einwilligung zur Kommunikation, Bestellung und Beratung über WhatsApp erteilen Sie uns automatisch, wenn Sie uns erstmalig über WhatsApp eine Nachricht zukommen lassen.
Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir werden anschließend keinen Kontakt mehr - per WhatsApp - mit Ihnen aufnehmen, bis Sie uns von Ihrer Seite aus erneut über den Dienst kontaktieren und dadurch erneut Ihre Einwilligung erteilen.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters und ist Art. 6 Abs. 1 lit. a.) DSGVO.

Informationen nach Art. 13 Datenschutz Grundverordnung
Die folgenden Informationen beziehen sich auf unseren Umgang mit den personenbezogenen Daten, insbesondere Ihren Gesundheitsdaten („Daten“), die wir im Rahmen des beschriebenen Serviceangebots bei Ihnen erheben.

1. Namen und die Kontaktdaten der Verantwortlichen
medicus Apotheke e.Kfm., Inhaberin Parissa Parsafar, Gevelsberg Straße 30, 44269 Dortmund(-Schüren), Telefonnummer: 0231/70070047(= WhatsApp- und Kontaktrufnummer).

2. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen; Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Wir verwenden Ihre Daten nur, um Ihnen unser beschriebenes Serviceangebot zu Verfügung zu stellen. Ihre Kontaktaufnahme (=Einwilligung) ist die entsprechende Rechtsgrundlage für unsere Datenverarbeitung.

3. Darstellung der berechtigten Interessen, die von uns oder einem Dritten verfolgt werden
Die Datenverarbeitung unsererseits erfolgt ausschließlich aufgrund gesetzlicher Vorgaben und Ihrer Einwilligung. 

Auf unserem WhatsApp-Endgerät speichern wir lediglich Rufnummern von WhatsApp nutzenden Kunden. Es ist möglich, dass sämtliche auf dem Endgerät gespeicherte Telefonnummern automatisch an WhatsApp übertragen werden. Eine hinreichende Einwilligung dazu, haben Sie bereits bei Aktivierung ihres eigenen WhatsApp-Accounts durch Akzeptanz der Nutzungsbedingungen abgegeben, in dem Sie sich bei Erstellung Ihres WhatsApp-Accounts (Registrierung) in die Übertragung ihrer Rufnummer(n) aus dem Adressbuch des jeweiligen Chatpartners an WhatsApp einverstanden erklärt haben. 

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Für unseren Service setzen wir die PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG, Münchener Straße 15, 82319 Starnberg als Auftragsverarbeiter ein. Einzelheiten darüber, welche Daten WhatsApp (ggf. auch bei der Registrierung) erhebt, können Sie den nachfolgend genannten Datenschutzinformationen von WhatsApp entnehmen.

5. Übermittlung der personenbezogenen Daten an einen Empfänger in einem Drittland (ein Land außerhalb der EU bzw. des EWG; z.B. die USA) mit einem Verweis auf die geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit eine Kopie von ihnen zu erhalten ist, oder wo sie verfügbar sind. 
Für unsere WhatsApp-Kommunikation sowie unseren kostenfreien WhatsApp-Newsletter nutzen Wir über den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp. WhatsApp ist ein Dienst der WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, einem Tochterunternehmen der WhatsApp Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA, beide hier nur „WhatsApp“ genannt. Teilweise erfolgt die Verarbeitung der Nutzerdaten auf Servern von WhatsApp in den USA. 

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“) https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TSnwAAG&status=Active garantiert WhatsApp aber, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden. 

Zudem bietet WhatsApp unter https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy weitergehende Datenschutzinformationen an.

6. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
Ihre Daten werden von uns nur solange gespeichert, solange Ihre Einwilligung gültig ist oder uns ein anderer Rechtsgrund zur weiteren Speicherung verpflichtet oder berechtigt.

Die Dauer der bei WhatsApp gespeicherten Daten können Sie in den oben genannten Datenschutzinformationen von WhatsApp entnehmen.

7. Ihre Rechte
Sie haben grundsätzlich das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, sowie auf Berichtigung, Löschung bzw. oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Zudem haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Wenden Sie sich dazu an uns. 

8. Widerruf Ihrer Einwilligung
Die Einwilligung für den WhatsApp-Newsletter-Versand können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ebenso können Sie die Einwilligung für die WhatsApp-Kommunikation jederzeit widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen. Lassen Sie uns eine kurze Widerrufserklärung zukommen, in der Sie Ihre Anliegen kurz erörtern.

Beispiel:
„Liebes Team der medicus Apotheke, ich möchte den Newsletter gerne abbestellen!“
„Hiermit widerrufe ich meine Einwilligung für die Kommunikation über WhatsApp.“
„Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten!“
„Bitte kontaktieren Sie mich nicht mehr!“

Ebenfalls können Sie den Newsletterempfang durch eine Einstellung in der WhatsApp-Software auf Ihrem Endgerät blockieren.

9. Bestehen eines Beschwerderechts bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde
Sie können sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde beschweren.

Zuständige Behörde: 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Helga Block
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 02 11/384 24-0
Fax: 02 11/384 24-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Homepage: https://www.ldi.nrw.de

10. Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Für das beschriebene Serviceangebot ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich. Ohne die Bereitstellung der Daten, kann dieser Service nicht erbracht werden. Die Nutzung des Serviceangebots ist selbstverständlich nicht verpflichtend. 

11. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling
Innerhalb der WhatsApp-Kommunikation oder des WhatsApp-Newsletters erfolgt durch uns (Apotheke und Mitarbeiter) keine automatisierte Entscheidungsfindung über natürliche Personen.